Samstag, 19. November 2016

♥♥32. Crystal Cascades, Fairy Falls & Cairns Beaches

G'Day ihr Lieben,

ich habe mich schon wieder eine ganze Weil lang nicht gemeldet, aber ich finde wirklich kaum Zeit zum bloggen. Wenn ich dann die Zeit hätte, bin ich nie wirklich motiviert etwas zu schreiben. Da ich aber möchte, dass die Erfahrungen die ich mit euch teile, auch so ausgeschmückt, wie möglich sind, warte ich lieber auf den richtigen Moment, in dem ich Spaß habe am schreiben!!

Jedenfalls ist wieder so viel Zeit vergangen und in dieser Zeit ist super viel passiert. Nicht, dass es mir so vorgekommen wäre, aber als ich zurückgeblickt habe, ist mir erstmal aufgefallen, wie viel ich erlebt habe!
Cairns ist eine ziemlich große Stadt für australische Verhältnisse und das Freizeitangebot ist einfach fantastisch! Mal abgesehen von den typischen Dingen, die man in jeder Stadt findet, wie öffentliche Bäder, Shopping Center, Clubs, etc. bietet die Natur eine große Bandbreite an freier Unterhaltung. Es gibt viele wunderschöne Traumstrände, Wasserfälle, Regenwälder und vieles mehr! Und genau darum wird es heute gehen, denn vor einigen Wochen habe ich die Crystal Cascades mit Freunden besucht und wir hatten eine gute Zeit.

Aber was sind die Crystal Cascades? - Als ich das erste mal an der Beschilderung für dieses Naturwunder vorbeigefahren bin, dachte ich, dass es sich um Höhlen oder so etwas in der Art handle, aber als meine Freunde mich dann gefragt haben, ob ich mit ihnen dorthin fahren möchte, habe ich festgestellt, dass es sich eigentlich um einen wunderschönen Fluss handelt. Wenn man von dem Parkplatz aus ein wenig läuft, kommt man an klare Wasserstellen des Flusses, in denen man schwimmen gehen kann, ohne Krokodile befürchten zu müssen (was hier wirklich selten ist, haha). Es ragen viele Steine aus dem Wasser hervor, von denen man sich mit Vergnügen aus ins angenehme Frische stürzen kann.  Auch viele kleine Fische kann man erblicken und wenn man genug vom Nassen hat, trocknet man sich in der Sonne und genießt den Regenwald und seine einzigartigen Geräusche. Hat man danach das Verlangen sich noch ein wenig mehr zu bewegen, kann man dem Hauptweg bis zum Ende folgen und wird von einem schönen Wasserfall überrascht, an dem man sich sogar erneut erfrischen kann.
Insgesamt war ich jetzt schon öfter an diesem Ort und hatte letztes Wochenende viel Spaß mit Vanessa, meiner italienischen Gastschwester und einer ihrer Freundinnen!







Ebenfalls in der Nähe der Cascades kann aber noch viel mehr sehen. Die sogenannten ,,Fairy Falls''. Durch ein kleines Stück Regenwald liegt ziemlich abgelegen ein noch schönerer Wasserfall, in dem man ebenfalls schwimmen gehen kann. Allerdings verlangt es ein bisschen Mut über den unebenen Weg zu laufen und über nasse Steine und Felsen zu klettern, an kleinen Abhängen vorbei. Der Ausblick am Ende dieses Abenteuers lohnt sich aber auf jeden Fall! Und dadurch, dass der Wasserfall so abgelegen liegt, wissen meist nur die Einheimischen von ihm und somit ist es hier auch nicht zu überlaufen! Aber Achtung, auf dem Rückweg zum Auto habe ich hier meine erste lebende Schlange gesehen und es hat nicht viel gefehlt, dann hätten wir beide eine nicht so toll Begegnung gehabt, haha.

Aber hier gibt es wie gesagt nicht nur Wasserfälle und Flüsse, sondern auch das Meer ist gleich vor der Tür. Seitdem ich mit meinem Partner nach Cairns gezogen bin, habe ich immer wieder neue Strände erkundet und kennengelernt. Einer von ihnen ist Ellis Beach, ein bisschen weiter von der Innenstadt entfernt, aber wunderschön! Hier habe ich ein gemütliches Abendessen mit Freunden erlebt. Auch Yorkeys Knob gehört neben Palm Cove zu einem meiner Lieblingsstrände. Hier ist die Sandfläche ziemlich groß und der Strand ist nicht zu überrannt. Ein Tag mit Freunden, oder auch alleine an diesen beiden Fleckchen der Welt, kann Wunder wirken!



 

Ich werde mich hier noch weiter auf die Suche nach schönen Plätzchen in der Natur machen und euch davon berichten.