Montag, 4. September 2017

♥♥44. Ich bin zurück nach einem Jahr Work & Travel

G'Day ihr Lieben,

ich bin jetzt schon wieder seit ca. 2 Monaten in Deutschland. In der Zwischenzeit hat sich viel getan. Zuerst habe ich wieder Arbeit gesucht und arbeite mittlerweile in zwei Teilzeitstellen.
Es fühlt sich wirklich so an, als wäre ich schon wieder seit einer Ewigkeit hier und kann es kaum erwarten wieder gehen zu können. Wohin? Ich glaube das ist selbsterklärend! Allerdings stehen aber auch noch viele weitere Ziele auf meiner Reiseliste. Ich kann es also kaum erwarten euch überall mit hinzunehmen!

Gibt es denn schon feste Pläne für eine neue Reise? Ja, also fast.
Meine nächsten Entscheidungen sind schon getroffen und bald wird auch alles in Angriff genommen. Allerdings werde ich diese Informationen erst einmal für mich behalten und euch später damit überraschen.

Nun dachte ich mir, wäre es vielleicht ganz schön, wenn ich euch noch etwas über meine Ankunft verrate und das Wiedersehen mit meiner Familie und meinen Freunden nach einem Jahr. Eigentlich wollte ich alle überraschen, aber das hat leider nicht funktioniert, wie ich es mir ausgemalt hatte, denn ich musste meinen Eltern sagen, wann ich den Rückflug buchen wollte, da sie ihn mir bezahlt haben. Das war nämlich noch mein Geschenk zu dem bestandenen Abitur in 2016. Also viel mein Papa schon mal weg. Irgendwie hat meine Mama es dann auch herausgefunden und somit ging es nur noch darum meinen Bruder und meine Freund Ecu überraschen. Die dachten nämlich, dass ich mein Visum verlängern konnte und erst viel später wiederkomme. Naja, eben falsch gedacht. Leider waren dann genau zu dieser Zeit die meisten meiner Freund ein Urlaub, sodass ich sie erst später wiedersehen konnte. Meine Eltern und ich haben dann geplant, dass ich an dem Wochenende nach dem Geburtstag von meinem Bruder wiederkomme, da er an diesem mit der Familie gefeiert hat. Er hatte natürlich mit nichts gerechnet und sich riesig gefreut, als er in mein Zimmer kam, weil er ,,etwas holen musste'' und ich plötzlich vor ihm stand. Diese Überraschung war wirklich gelungen. Das war dann auch so das spektakulärste was so passiert ist und seitdem versuche ich mich wieder in Deutschland einzuleben. Ganz so leicht fällt mir das nicht, da ich jetzt erstmal merke, wie viel ich mir von der Aussie - Kultur und meinem Partner angenommen habe... Aber wie gesagt, die nächste Reise ist schon geplant und ich kann es weniger als kaum erwarten!